Dienstag, 17. September 2013

Creadienstag oder ich war einmal ein Staublappen

Am Samstag habe ich bei A**i zufällig Mikrofaserstaublappen entdeckt. Meine Tochter war sofort in die Farbe und den Kuschelfaktor verliebt. In meinem Kopf machte es *klick* - da kann man doch bestimmt was draus nähen. Ich habe sofort alle noch verfügbaren Staublappen aufgekauft. Ich dachte mir, wenn es mit dem Nähen nichts wird, kann ich immerhin noch damit putzten. Daraufhin ist dann dies hier entstanden:


Allerdings muss ich sagen, dass mich die Mäppchen einige Nerven gekostet haben. Erst ist beim Sticken der Applikationen (Freebie von Kunterbuntdesign) zweimal der Faden gerissen und zweimal die Nadel abgebrochen. Das Nähen des Flauschmaterials sorgt für eine Staublunge und die Nähmaschine mochte das Material auch nicht. Die Nähmaschine hat den Stoff mindestens dreimal "gefressen" und ich musste die halbe Maschine zerlegen, bis sie den Stoff wieder ausgespuckt hat. Danach wusste ich, die Nahtzugabe muss großzügig bemessen sein, sonst will sie nicht. Und eigentlich habe ich ein Arbeitstier als Nähmaschine, die nicht zickig ist und auch durch dicke Materialschichten mühelos durchnäht. Aber Mikrofaser mag sie offensichtlich nicht.
Innen sind die Mäppchen mit passendem Baumwollstoff gefüttert.

Trotz strapazierter Nerven ist das Ergebnis passabel. Meine Kinder würden damit am liebsten ins Bett gehen: Mama die sind so schön kuschelig.

Ich werde die restlichen Lappen jetzt auch noch verarbeiten. Zum Putzen sind sie zu schade. Eigentlich ist das doch das Schönste, was ein Putzlappen werden kann, oder?

Mehr Kreatives gibt es hier (Creadienstag) und hier (link your stuff).

Schön, dass Ihr vorbeigeschaut habt.

Liebe Grüße
Eure Eulelia's

Kommentare:

  1. Die Täschchen sind echt super geworden. Aber der Aufwand wäre mir zu groß.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sind die schönsten Putzlappen, die ich je gesehen habe! Wenn ich nicht eh schon eine zickige Maschine hätte, dann würde ich jetzt glatt zu A..i düsen...! Jetzt schaue ich mir lieber deine wunderschönen Mäppchen an und schone meiner Nerven!

    Ganz liebe Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen