Dienstag, 19. August 2014

Wichteln - Auspackfinale

Endlich ist es so weit. Es darf ausgepackt werden. Ich würde zum Glück ja nicht so lange auf die Folter gespannt wie ich es mit meinem armen Wichtel tun musste (die Arme musste über 2 Wochen um ihr Paket schleichen, aber urlaubsbedingt musste ich es leider so früh abschicken!).

Gestern habe ich also mein Paket bei der Post abgeholt. Ein Blick auf den Absender und ich wusste sofort, wer mich bewichtelt hat. Die liebe Kati von Nähklimbim.
Voilà:

Und dann ging es ans Auspacken, zusammen mit 3 Kindern, die mir gute Ratschläge gegeben haben, wie ich am besten das Paketband aufbekomme.

Die Schoki ist für meine Kids. Die haben sich riesig gefreut und sagen DANKE!



Und was kann ich sagen. Ich hielt die wunderschönste Tasche in meinen Händen! Farblich ein Traum (die Kombi fehlt noch in meiner Handtaschensammlung...) So was perfekt Verarbeitetes habe ich noch nie gesehen. Kati, du hast meine Hochachtung! Du bist eine tolle Näherin! Ich werde die Tasche mit Stolz und Freunde tragen! Kati 1000 Dank dafür. Du hast ins Schwarze getroffen! Eine richtige Freunde nach unserem von kranken Kindern gezeichneten Urlaub!


An dieser Stelle sei Kristina von LunaJu danke gesagt, dass sie sich die Mühe und Arbeit gemacht hat, das Wichteln möglich zu machen! Ich glaube, da steckt ganz schön viel Zeit drin.

Und jetzt verlinke ich das ganze noch zu LunaJu und gehe ich mal gucken, was die anderen so bekommen haben und ob mein Wichtel schon ausgepackt hat. Ich habe ihr möglicherweise ein kleines Rätsel geschickt! Bin gespannt, ob sie es lösen konnte.

PS: Weiß jemand, was das für ein Taschenschnitt ist??

Liebe Grüße
Martina

So, nachdem ich gesehen habe, dass mein Wichtel sein Päckchen ausgepackt hat, kann ich zeigen, was ich gewichtelt habe. Ich durfte Christina von Filumas bewichteln. Erst habe ich gedacht oje, jemand mit einem eigenen Shop, ob ich da den Ansprüchen gerecht werden kann? Auf der anderen Seite schrieb sie so schön, dass sie "pingelig" wäre. Das passt zu mir. Ich habe an mich selbst auch sehr hohe Ansprüche, wenn ich nähe. (Und in meinem restlichen Leben auch). Ich trenne lieber 5 Mal auf, als dass ich eine krumme Naht akzeptiere.

Ich habe dann ihren Blog rauf und runter gescrollt und mir überlegt, was in ihrer Sammlung fehlt. Also habe ich mich für einen Leseknochen in ihrer Lieblingsfarbe lila entschieden. Hamburger Liebe war ja als Lieblingsdesigner genannt. Dazu gab es ein Kosmetiktäschchen von Pattydoo und zwei mysteriöse Kegelteile, von denen die liebe Christina nicht weiß, was sie damit machen soll.

So erst mal der Überblick:


Und das hier sind die mysteriösen Teile. Hat jemand eine Idee, wozu man die brauchen kann und vor allem wo? Ja, nein, vielleicht??


Na gut ich verrate es euch.
Es sind Topflappen in Hütchenform. Super praktisch für heiße Deckel oder Griffe oder zum Wasserabgießen. Die werden nämlich nicht nass wie andere Topflappen.

Und. hättet ihr es erraten?
Liebe Kristina, ich wünsche dir viel Spaß beim Kochen damit. Und keine Angst, die sind mit Thermolan gefüttert, da verbrennst du dir keine Finger!


Dienstag, 22. Juli 2014

Eine Rosita zum Creadienstag!

Als ich den Schnitt Rosita von bienvenido colorido sah, war ich sofort verliebt. Ich habe ihn, glaube ich, auch gleich am Erscheinungstag gekauft. Aber wie immer fehlt die Zeit zum Nähen.
Gestern habe ich mich also hingesetzt und das Shirt ruck-zuck genäht und heute die letzen Fäden abgeschnitten und in Form gebracht.


Von vorne

Und von hinten.

Ich habe die Kapuze innen gefüttert. Der Rollsaum unten ist "getrickst". Das war ein Loop (Erbstück von meiner Cousine), der schon einen Rollsaum hatte, den ich gleich genutzt habe.

Jedenfalls dem Kind gefällt's und ich bin auch mäßig zufrieden. Bei dem Kapuzenrand hatte ich meine Probleme. Ich habe am Anfang nicht stark genug gedehnt, so dass mir zum Schluss ein bisschen die Elastizität ausging. Vielleicht mache ich den Streifen nochmals ab und mach ihn besser ran. Vielleicht nehme ich auch einfach einen neuen!

So und jetzt ab damit zu:
Und natürlich zu Designerin selbst: bienvenido colorido!

Dienstag, 15. Juli 2014

Endlich mal wieder ein Creadienstag!

Juhu - ich hab mal wieder was beim Creadienstag zum Zeigen.
Meine Cousine wünschte sich Körbchen, die sie ins Bad und ins Wohnmobil für allerlei Krimskrams hängen kann. Kein Problem. Dazu habe ich nur das Schnittmuster von den Lenkertäschchen abgeändert. Innen Wachstuch rein und fertig! Und durch die Steifigkeit des Wachstuchs kann man sich auch die Einlage sparen! Und als Froschfan müssen natürlich (zumindest auf 2) Frösche drauf.

Ich hab zum ersten Mal amerikanische Stickdateien (em*roidery design) ausprobiert. Allerdings bin ich mit der Qualität von der Datei mit dem Frosch im Schwimmring nicht 100% zufrieden. Es passt nicht ganz. Ich weiß allerdings nicht genau, ob es vielleicht auch an dem Stickfilz liegt.

Jedenfalls kamen die Körbchen gut an und meine Cousine ist happy. Gelle?





Hier eine mit Lila-Lotta Blümchen!
Und nun ab damit zu Creadienstag!

Mittwoch, 9. Juli 2014

Probesticken für Himbeerkamel

Ich bin ganz glücklich! Ich durfte für Himbeerkamel probesticken! Sie hat Biber digitalisiert. Und was für süße! Ich bin ganz verliebt in die süßen Jungs und Mädchen! Was für eine Wohltat nach all den Eulen und Füchsen (obwohl ich beide immer noch mag!)

Nur mit Sticken allein war es ja nicht getan. Projekte mussten her. Also noch schnell welche aus dem Hut gezaubert.

Frühstückshüter nach einem Freebook von Farbenmix. Außen Stoff, innen Wachstuch! In Jungs- und Mädchenvariante.




Und hier die Biber im Detail:




Und dann noch ein Körbchen fürs Laufrad oder Fahrrad.


Und wer den Bibern nicht widerstehen kann, der kann sie in Himberkamels Shop käuflich erwerben!

Liebe Christina, es hat mir unendlich Spaß gemacht, für dich Probesticken zu dürfen und sage dir dafür von ganzem Herzen DANKE!

Freitag, 4. Juli 2014

Und noch ein Quilt!

Dieses Mal "neueren" Datums. Dieser Quilt ist "nur" 6 Jahre alt und war als Bettüberwurf für das Bett vom Töchterchen gedacht. Wird und wurde aber auch eifrig bespielt. Es sollte ein "Quilt fürs Leben" werden. Da das Töchterchen damals nur und ausschließlich auf rosa stand, war an etwas anderes nicht zu denken. Ich habe mich dann für einen altrosa Ton entschieden und ihn mit grün gemischt. So finde ich, kann man den Quilt auch mit 20 noch schön finden (hoffe ich zumindest). Außerdem habe ich hier sehr mädchenhafte Stoffe verwendet.

Der Quilt besteht aus einem abgewandelten Log cabin. Die Quadrate an sich sind farblich durchsortiert. Für die Umrandung habe ich Stoffstreifen aneinander genäht und so das Binding gemacht. Es gibt dem ganzen Quilt einen anderen Ausdruck.

Hier habe ich zum ersten mal das Maschinenquilten ausprobiert und muss sagen, es ist nicht meins. Ich bleibe beim Handquilten.


Und hier noch im Detail:

Es war ganz schön schwierig, dieses lange Teil einigermaßen attraktiv aufs Foto zu bekommen!
Und damit die Sammlung wächst, ist auch dieser Quilt bei Allie & me verlinkt.

Quilts

Was ich schon immer mal zeigen wollte....
Bedingt durch die 365 Tage Quilt Aktion werden Quilts hierzulande immer populärer. Daher möchte ich euch einmal zwei meiner Quilts zeigen, die ich vor laaaanger Zeit gemacht habe.

Der "Katzenquilt" ist gut über 15 Jahre alt. (So sieht er auch aus.....) Teilweise sind die Farben der Stoffe von der Sonne ausgebleicht. Der Quilt wurde benutzt (zum Zudecken, als Krabbeldecke oder als Zelt), bespielt und ich weiß nicht, wie oft gewaschen.

Die Grundform sind "Nine patches". Die Katzen und der Mond wurden mit Hand appliziert. Da ich passionierte Handquilterin bin, sind sowohl die Katzen und der Mond als auch jedes einzelne kleine Quadrat mit kleinen Stichen umrandet. Viele Stoffe stammen aus den USA, aus einer Zeit, als das Quilten in Deutschland noch gar nicht so richtig bekannt war.

Übrigens: der Quilt ist etwa 1,50 x 1,50 m groß



Und weil Allie & me eine Quiltsammlung eröffnet hat, wird dieses Exemplar auch dahin verlinkt.

Wichtelteaser bei Lunaju

Als Kristina von Lunaju wieder zum Wichteln aufrief war ich sofort Feuer und Flamme. Musst nur noch überlegen, ob und wie es zum Urlaub passt. Es wird knapp aber es passt.

Und hier nun mein Wichtelteaser:

Kann man schön viel erkennen, nicht?

Wenn ich ehrlich bin, könnte das Päckchen sich schon auf die Reise machen, denn: "ich habe fertig!" Man glaub es kaum! Ist aber noch ein bisschen arg früh mit dem Wegschicken. Was meint ihr? Ich will mein Wichtel ja nicht wochenlang auf die Folter spannen.

Ich bin gespannt, ob mein Wichtelchen sich hierher verirrt und einen Kommentar hinterlässt. Es würde mich diebisch freuen!
Ein schönes Wochenende.
Eulelia's

Dienstag, 3. Juni 2014

Frühjahrswichlten - ich habe ausgepackt!

Wohl als eine der letzten möchte ich euch auch noch zeigen, was ich bekommen habe! Es war ein Überraschungspaket im wahrsten Sinne des Wortes. Den Absender könnte ich überhaupt nicht zuordnen, auch das Brieflein im inneren hat mich auch ein bisschen rätseln lassen! Aber ich habe meine Wichtelmama gefunden: es ist kleer4kids von waldtve.blogspot.de.

Und das habe ich bekommen:

Ein Kissen, eine Beuteltasche und ein Körbchen und Spitze. Der Beutel ist wunderschön mit Federn bestickt. Die Stickdatei hat einen Habenwillfaktor! Ich habe auch schon für alles eine Verwendung! Der Beutel wird meine Mützen-Handschuh-Schalaufbewahrung. Er wird sich dekorativ im Flur machen und wird dem morgenlichen Suchen hoffentlich ein Ende bereiten. Das Kissen kommt auf das Sofa (wohin sonst) und das Körbchen auf meinen Nähtisch. Vielleicht hilft es ja mir, besser Ordnung zu halten.... Und die Spitze, die wird irgendwann im Laufe meines Nählebens verarbeitet.

Liebe Vivien, dir und deinen Kindern ein ganz herzliches Dankeschön für das wunderschöne Wichtelgeschenk. Die Stoffe sind klasse! Ich finde auch die Idee cool, dass du das mit deinen Kindern genäht hast.

Ein Dank geht auch an Kati von Nähklimbim für das Organisieren und das Ertragen des ganzen (leider wohl manchmal nicht so erfreulichen) Drumherums.

Ganz fix noch schnell zu Kati verlinkt, damit die anderen es auch sehen und bestaunen können.

Ach ja, und das habe ich gewichtelt: eine Big Money Bag mit ein bisschen Klimbim drumherum. Das könnt ihr bei Mulle und Muck bestaunen:


Freitag, 23. Mai 2014

Freitags ist Freutag!

Diese Woche gibt es wieder viele Freudinge!

Das Wetter war traumhaft und meine Rosen stehen in voller Blüte. Vor allem meine Lieblingsrose "Gertrude Jekyll", eine englische Rose von David Austin, blüht wie verrückt. Jedes Mal, wenn ich in den Garten gehe, umhüllt mich Rosenduft! Die Rose duftet so stark, dass eine einzige Blüte ausreicht, um das Wohnzimmer "rosig" zu machen.
Grad regnet es, aber auch bei Regen machen sie eine gute Figur!


Und weiter freue ich mich über meine Stoffausbeute vom letzten Sonntag auf dem holländischen Stoffmarkt.
Und falls ihr fragt, es sind ungefähr 17 m Stoff und 5 m Wachstuch. Das müsste erst mal für eine Weile reichen, was meint ihr?


Ich glaube, man erkennt ganz deutlich meine Lieblingsfarben, oder?
Nun wünsch ich euch allen ein schönes Wochenende und viele Freudinge!
Und nun geht es ab damit zum Freutag!


Dienstag, 13. Mai 2014

Probenähen Retro-Bag von LunaJu

Es war mal wieder soweit. Kristina von LunaJu hat eine neue Runde Probenähen eingeläutet! Diesem Ruf bin ich doch gerne gefolgt! Der Schnitt ist wirklich Retro und erinnert mich doch sehr an meine Kindheit und Jugend. Obwohl ich so eine Tasche nie besessen habe. Warum eigentlich? Keine Ahnung.

Und was fällt mir zu retro ein, na klar flower power und Blumen. Als Kiste mit Häkelblumen herausgekramt und geschaut was passt. Dazu den passenden Stoff ausgesucht und los ging's.

Als Träger habe ich zwei dicke Kordeln aneinander genäht. Ursprünglich waren die an einer Goddie-Tüte, die meine Männer von der IAA mitgebracht haben. Und da ich Jäger und Sammler bin, habe ich die Kordeln einfach mal aufgehoben. Man weiß ja nie. Ich musste leider zwei zusammennähen. Den Übergang habe ich mit einer Blume verdeckt.

Was kann ich sagen. Die Tasche ist supereinfach und schnell zu nähen. Hier kann ich nur die E-Books von LunaJu empfehlen. Sie sind absolut verständlich erklärt und der Schnitt sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Und hier ist nun meine Umsetzung der Tasche:



Und fertig ist eine neue Tasche. Der Sommer kann kommen.
Noch habe ich keinen "Feenstaub" sprich Glitzer und Klimbim darüber gestreut. Würde sich aber sicher noch gut machen. Mal sehen. Wenn mich die Glitzerfee mit ihrem Zauberstab berührt und ich DIE Eingebung habe, nehme ich mir die Tasche nochmals vor. Anregungen zur Feenstaub sind gerne willkommen!

Und nun ab damit zur Creadienstag, Link your Stuff und TT Taschen und Täschchen.

Liebe Grüße
Eulelia's

Freitag, 9. Mai 2014

Wichtelteaser!

Ich LIEBE wichteln. Daher konnte ich mir es nicht verkneifen, bei Nähklimbims Frühjahrswichteln teilzunehmen!
Das was ich wichteln werde, darin war ich mir schnell einig. Lediglich bei den Farben....
Ich bin schon gefühlte 100 Mal auf den Blog meiner Bewichtelten geschlichen. Im Geheimen natürlich, damit sie es nicht merkt.

Jetzt hoffe ich inbrünstig, dass sich mein "Wichtelkind" hierher verirrt und einen Kommentar hinterlässt - gefällt oder gefällt nicht!

Und hier ein kleiner Vorgeschmack.
Kann allerdings sein, dass ich das ein oder andere noch hinzufüge oder auch weglasse. Je nach dem wie es sich ergibt!


Dann drückt mir mal die Daumen, dass ich richtig liege....

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Eulelia's

Donnerstag, 8. Mai 2014

Eine Multibag!

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, JEDE Tasche der neuen Taschenspieler zu nähen. Beim Vorsatz ist es leider geblieben. Und außerdem bin ich viel zu spät für Emmas Sew Along.
Egal. Zwar mit Verspätung, dafür meine, ganz allein für mich.

Ich muss schon sagen, das war ein ganz schöner Haufen Arbeit. Gut ich habe die aufwändige Variante mit den Reißverschlüssen gewählt, aber trotzdem. Außerdem habe ich das erste mal Kunstleder für die Flicken an den Trägerenden und den Reißverschlussenden verarbeitet. Viel einfacher als ich mir vorgestellt habe. Hab mich schon auf eine muckende Nähmaschine eingestellt. Und was war. Nichts! Problemlos wie wenn es ein Baumwollstoff wäre! Kunstleder werde ich jetzt öfters verarbeiten.

Eigentlich wollte ich die Stickerei direkt auf den Stoff sticken. Aber meine Stickmaschine war in Nedelfresslaune. Ich hatte so ein tolles, farblich passendes Metallic Garn. Und das mochte sie scheinbar nicht. Hat jemand Erfahrung mit Metallic Garnen für die Stickmaschine? Muss man da was besonderes beachten?

Ich finde die Tasche hat eine schöne Größe. Allerdings frage ich mich, ob wirklich ALLE Außentaschen gefüttert werden müssen. Ich habe wirklich ein Arbeitstier als Nähmaschine, die problemlos mehrere Lagen näht. Aber bei den vielen Lagen hat sogar mein gutes Stück gestöhnt. Ich glaube, ich würde beim nächsten mal in die mittlere Tasche nur eine Schabrackeneinlage bügeln.



Die Stickdatei gibt es übrigens hier bei Traumzauber als Freebie.
Auch zu Evelyns TT verlinkt! Das erste Mal übrigens!


Und ab damit zu RUMS.

Donnerstag, 10. April 2014

Sew along bei Emma - Woche 1 - die Clutch

Dieses Mal habe ich mir ganz fest vorgenommen bei Emmas Sew along mitzumachen. Vielleicht nicht bei jeder Tasche. Mal sehen wie die Zeit reicht.

Den Anfang macht die Clutch. Diese Verzierung habe ich irgendwo mal gesehen und ging mir seither nicht mehr aus dem Kopf. Ich habe einfach den Stoff "Paperweight" von Kaffe Fassett auf Flisofix gebügelt, ausgeschnitten und auf die Clutch gebügelt. Und dann begann die Hauptarbeit: das Besticken von Hand. Ich habe bestimmt 2 bis 3 Stunden nur an der Verzierung gesessen.

Aber seht selbst.


Die Verzierung im Detail:


Und natürlich von hinten. Ich liebe es wenn die Farben knallen:


Derzeit ist es noch eine Handgelenkstasche. Vorrichtung für Träger ist aber vorgesehen. Mal sehen, was ich daraus mache!

Und wenn man nicht stundenlang stickt, ist die Tasche auch ruck zuck fertig.

Und jetzt ab damit zu Emma. Mein erstes Sew Along!

Liebe Grüße
Eulelia's

PS: Da fällt mir ein, wäre auch ein Beitrag zu RUMS. Nix wie hin damit!

Mittwoch, 9. April 2014

Nähwettbewerbbeitrag bei LunaJu

Lange war es still hier. Ich war, wie es so schön auf englisch heißt: busy. Mit was genau lässt sich irgendwie nicht genau sagen, irgendwie mit allem.

Nichtsdestotrotz hier ist mein Betrag für den Nähwettbewerb für LunaJu. Taschen, Kissen, Kleidung kam irgendwie nicht in Frage. Stattdessen habe ich einen Haarspangenhalter daraus gemacht. Damit das maritime Gefühl ins Badezimmer einziehen kann. Der Gedanke an Urlaub jeden Morgen bei dem Blick in den Spiegel.
Ich mag die Idee.


Unten mit Schlaufe, damit auch die Haargummis aufgeräumt sind.

Und nun ab damit zu LunaJu, Meitlisachen, Kiddikram und Meertje.

Liebe Grüße
von Eulelia's

Dienstag, 18. Februar 2014

Probenähen

Wisper, wisper ... ich hatte mich bei LunaJu füs Probenähen geworben. Und ... was soll ich sagen, sie hat mich genommen. O, was habe ich mich gefreut. Ein Glühwürmchen war der Auftrag. Das erste Glühwürmchen ist leider ein bisschen aus der Form geraten. Ein Fühler war dicker als der andere, die Beine haben sich nicht eingerollt und so ging es grade weiter. Dieses Exemplar wird hier auch nicht gezeigt. Es ist einfach nur peinlich! Macht aber nichts, meine Tochter hat ein großes Herz. Sie hat es trotzdem adoptiert.

Also nochmal eines genäht, jetzt aber in Schön.



Und von hinten mit der Blume auf dem Popo!

Die Beine waren eine "Notlösung", da sich der Jersey bei der ersten Variante partout nicht einrollen wollte und ich aber unbedingt genau dieses Pink haben wollte. Also habe ich bei der neuen Version einfach 3 Jerseystreifen genommen und diese zusammengeflochten. Die Augen sind mit einem Textilstift aufgemalt. Die Blume ist mit einem Kamp Snap, damit nichts passiert. Eindeutig ein Mädchen. Bei uns heißt sie Lotti.

Dieses Exemplar ging an mein Patenkind! Gesagt hat sie dazu noch nichts, dazu ist sie noch zu klein....

Und was gibt es noch zu sagen? Offensichtlich habe ich LunaJu mit meinem Glühwürmchen überzeugt, so dass sie mich gefragt hat, ob ich mich ihrem dauerhaftem Probenähteam anschließen möchte. Meine Antwort war einfach nur ein großes JA! Danke, liebe Kristina! Ich freue mich wie Bolle und es ist mir eine große Ehre!

Ab heute gibt es das E-Book Glühlinchen hier bei LunaJu zu kaufen.

Verlinkt habe ich das ganze noch bei Link your Stuff, Kiddikram, und Meitlisachen.

Liebe Grüße
Eulelia's


Freitag, 7. Februar 2014

Wie Ärger zu Freutag wurde...

Ich hatte mal wieder vorsichtige Annäherungsversuche mit meiner Overlook gewagt. Und das, was ich meisten befürchtet hatte, ist dann auch passiert: Ich musst die Maschine neu einfädeln, weil ich beim Herauswurschteln eines Stoffrestchens die Fäden abgerissen hatte. Grrrr....

Erst geschimpft wie ein Rohrspatz. Nützt aber nichts, da ich ja weiter nähe wollte. Also müssen die Fäden wieder rein - egal wie. Tablett geholt und gegoogelt. Wurde auch tatsächlich fündig. Doch warum in aller Welt nimmt der gute Mann (es war definitiv ein Mann den Händen nach zu urteilen) bitte einen schwarzen Faden, wenn das Innenleben der Maschine auch schwarz ist. Und warum ist der entscheidende Schritt von seiner Hand verdeckt??

So habe ich dann mühsam mit dem Video und der Bedienungsanleitung versucht, die Schritte nachzumachen. Beim ersten Mal waren die Fäden irgendwie drin, aber das Stichbild sah komisch aus. Also nochmal alles von Vorne. Und dann - dann hat es geklappt. Die Fäden sitzen perfekt und nähen tut das gute Stück genauso wie vorher auch! Und so wurde Ärger zu Freude!!

Und wenn ihr jetzt fragt, welche Maschine ich habe: hier ist sie:


So konnte ich dann auch das angefangene Kissen fertignähen. Insgesamt kann ich sagen, die Maschine und ich sind ein Stück aufeinander zugegangen, vielleicht ist es sogar der Beginn einer langen, tiefen Freundschaft. Das Nähergebnis gefällt mir jedenfalls.


So und nun geht das ganze ab zu Freutag und Art of 66. Bei Art of 66 habe ich schon lange nichts mehr verlinkt, das ich häufig freitags nichts Kreatives zu zeigen hatte.

Durch Zufall bin ich auf diese Fuchslinkparty bei greenfietsen gestoßen. Sind Füchse eigentlich die neuen Eulen?

Ich wünsche Euch ein schönes, kreatives Wochenende. Das Wetter lädt ja nicht gerade zum Verweilen im Freien ein.
Liebe Grüße
Eulelia's

Mittwoch, 5. Februar 2014

Toffee-nosed-friend - Katze

Es musste mal wieder ein Toffee-nosed-friend Katze sein. Dieses mal geht das gute Stück an meine Tante, eine Katzenliebhaberin. Diese Tierchen sind ja wirklich ratz-fatz genäht. Ich war sogar überrascht, wie gut sich der Katzenschwanz auf den Teddystoff applizieren ließ.

Grau sollte sie sein, die Katze und recht natürlich sollte sie aussehen. Ich habe mich dann für den Happy Stoff von Hamburger Liebe für die Tasche entschieden.

Mal sehen wie die Reaktionen sind.


Von vorne


und von hinten! Habe ich den Schwanz überhaupt richtig aufgenäht? Keine Ahnung.

Und da ich den creadienstag verpasst habe, verlinke ich das ganze einfach zu Meertje.

Vielen Dank fürs Vorbeischauen und liebe Grüße
Eure Eulelia's

Freitag, 31. Januar 2014

Und schon wieder ist Freitag...

Die Wochen fliegen nur so dahin - schon wieder ist eine Woche um. Wo bleibt nur die Zeit?

Heute freue ich mich ganz besonders über mein erstes genähtes T-Shirt mit meiner neuen Overlock- Maschine. Zufrieden bin ich mit dem Ergebnis noch nicht, aber ich werde weiterüben. Aber zum Glück trägt man die Nähte ja nicht außen. Ich habe es noch nicht so ganz raus, wie ich den Stoff anlegen muss, dass die Naht schön wird und die Schlingen nicht "in der Luft" hängen.

Deswegen habe ich (getreu meinen sparsamen, schwäbischen Wurzeln) erst mal ein kurzärmeliges Kinder-Shirt genäht. Wenn es nichts wird, ist nicht ganz so viel Stoff dahin!

Jedenfalls ist das Tochter-Kind glücklich und das ist die Hauptsache.


Stoff: Hafenkitz von Alles-für-Selbermacher
Schnitt: Raglanshirt von Ki-ba-doo

So und jetzt ab damit zu Freutag. Ich werde mich jetzt noch ein bisschen meiner Overlock-Maschine widmen. Noch sind wir per "Sie" miteinander. Aber vielleicht werden wir ja demnächst Freunde.

Ein schönes Wochenende
Eure Eulelia's

Dienstag, 28. Januar 2014

Experiment - arbeiten mit einer Lightbox!

Heute habe ich zum ersten Mal mein Adventskalendergeschenk von meinem Mann ausprobiert - eine Lightbox. Das wollte ich schon immer haben. Im Netz ist er dann fündig geworden: eine Lightbox wie ein Pop-up Zelt. Genau das, was man braucht, wenn man Platzprobleme hat. Noch zwei passende Tageslichtlampen dazu und fertig ist die Ausstattung. Zusammengepackt sieht das dann so aus:


Ausgepackt und aufgebaut dann so:


Ich habe das ganze auf den Esstisch gestellt. Es passt gerade so unter die Lampe. Den Tisch fand ich bequemer als der Fußboden. Dann muss ich mich zum Fotografieren nicht hinlegen.

Und nun die Fotos, die daraus entstanden sind:


Rasselpüppis. Eigentlich wollte ich nur eines für mein Patenkind nähen. Dann sind es halt aus Versehen 5 geworden. Es werden sich schon Abnehmer finden!
Die Gesichter sind Textilstiften ausgemalt. Im Bauch befindet sich eine Rassel und die Füllwatte ist ein Kissen vom gelben Möbelschweden. Ich muss schon sagen, die Watte ist angenehm flauschig weich und klumpt nicht, wie sonstige Füllwatte auch wenn sie sehr hochwertig und von einem Markenhersteller ist.

Dann gab es noch Lenkertäschchen für Kinderfahrräder oder Laufräder:




Innen sind sie alle mit Wachstuch ausgeschlagen. Hat zwei Vorteile: erstens man braucht kein Vlies zum Verstärken und zweitens, es können Steine, Stöcke und Blätter gesammelt werden. Einfach nur feucht auswischen und schon ist die Tasche wieder einigermaßen sauber.

Und last but not least - Windeltaschen. Der Prototyp war für mein Patenkind. Ist aber schon verschenkt und ein Foto habe ich vergessen zu machen.


Eigentlich bin ich mit den Fotos ganz zufrieden. Schön ist halt, dass man kaum Schatten hat. Das einzige, was mich noch stört sind die Knicke in der Unterlage. Ob man die wohl rausbügeln kann?

So und weil heute Dienstag ist, wird das ganze gleich zu creadienstag und meertje verlinkt.

Ich räume jetzt wieder mein mobiles Fotostudio weg und kümmere mich um mein Nähmaschine.
Lightbox, du hast den Praxistest bestanden. Ich werde dich jetzt immer nutzten. Lediglich ich muss noch ein bisschen üben und mehr mit der Blende spielen.

Liebe Grüße
Eulelia's

Freitag, 24. Januar 2014

Freutag #36

Nach lang, langer Zeit habe ich diesen unvollendeten Quilt hervorgekramt. Es ist mein erster Quilt nach eigenem Entwurf. Der hat mich aber so einige Nerven gekostet. Ich habe mich nämlich fürchterlich bei den Quadratgrößen verrechnet. Am Ende hat nichts gepasst und ich habe den halben Quilt wieder auseinander genommen und Streifen abgetrennt oder Streifen hinzugefügt.

Das was Misere Nr. 1. Danach wollte ich den Quilt mit der Maschine quilten. Hatte ich bis zu dem Zeitpunkt noch nicht gemacht, kann auch nicht so schwer sein, dachte ich. Naja, am Ende war der Rückenstoff gerüscht und vorne sah es auch nicht besser aus - trotz Obertransportfuß. Also alles wieder aufgetrennt und wütend in die Ecke geworfen.

Und heute hat mich die Lust gepackt. Der Fußboden war frisch gewischt. Das war die Gelegenheit. Dieses Mal möchte ich eine Wellness-Fleece Decke als Rückenstoff verwenden. Und nein! Mit der Maschine quilte ich nicht mehr, das hatten wir schon. Ich werde es von Hand machen, wie immer und so wie ich es am besten kann.

Und da aller guten Dinge 3 sind und dies mein 3. Versuch ist, den Quilt endlich fertigzustellen ist das für mich ein Grund zur Freude, also ein Freutag.

Also meine Lieben, dann drückt mir mal die Daumen, dass jetzt nichts mehr schief geht und ich das gute Stück endlich vollende. Irgendwann ist er dann auch fertig - mein Eisbärenquilt nach eigenem Entwurf!


Und hier gibt es noch mehr Freudinge!
Ein schönes Wochenende.
Eulelia's