Freitag, 7. Februar 2014

Wie Ärger zu Freutag wurde...

Ich hatte mal wieder vorsichtige Annäherungsversuche mit meiner Overlook gewagt. Und das, was ich meisten befürchtet hatte, ist dann auch passiert: Ich musst die Maschine neu einfädeln, weil ich beim Herauswurschteln eines Stoffrestchens die Fäden abgerissen hatte. Grrrr....

Erst geschimpft wie ein Rohrspatz. Nützt aber nichts, da ich ja weiter nähe wollte. Also müssen die Fäden wieder rein - egal wie. Tablett geholt und gegoogelt. Wurde auch tatsächlich fündig. Doch warum in aller Welt nimmt der gute Mann (es war definitiv ein Mann den Händen nach zu urteilen) bitte einen schwarzen Faden, wenn das Innenleben der Maschine auch schwarz ist. Und warum ist der entscheidende Schritt von seiner Hand verdeckt??

So habe ich dann mühsam mit dem Video und der Bedienungsanleitung versucht, die Schritte nachzumachen. Beim ersten Mal waren die Fäden irgendwie drin, aber das Stichbild sah komisch aus. Also nochmal alles von Vorne. Und dann - dann hat es geklappt. Die Fäden sitzen perfekt und nähen tut das gute Stück genauso wie vorher auch! Und so wurde Ärger zu Freude!!

Und wenn ihr jetzt fragt, welche Maschine ich habe: hier ist sie:


So konnte ich dann auch das angefangene Kissen fertignähen. Insgesamt kann ich sagen, die Maschine und ich sind ein Stück aufeinander zugegangen, vielleicht ist es sogar der Beginn einer langen, tiefen Freundschaft. Das Nähergebnis gefällt mir jedenfalls.


So und nun geht das ganze ab zu Freutag und Art of 66. Bei Art of 66 habe ich schon lange nichts mehr verlinkt, das ich häufig freitags nichts Kreatives zu zeigen hatte.

Durch Zufall bin ich auf diese Fuchslinkparty bei greenfietsen gestoßen. Sind Füchse eigentlich die neuen Eulen?

Ich wünsche Euch ein schönes, kreatives Wochenende. Das Wetter lädt ja nicht gerade zum Verweilen im Freien ein.
Liebe Grüße
Eulelia's

Kommentare:

  1. Da hat sich der Ärger aber in positive Energie umgesetzt. Ein schönes Wochenende wünsch ich dir.
    Grüße
    pipa

    AntwortenLöschen
  2. Boah ist der Fuchs süß. Diese Ärgereien kenne ich gut, bis man dann erstmal Freunde geworden ist :)
    GLG Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein tolles Kissen! Du und dein Maschinchen werdet bestimmt noch gute Freunde!

    Ganz herzliche Grüße und ein wundervolles Wochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Das Kissen ist ja super süß!
    Schön, dass du dich mit deiner Ovi wieder anfreundest.
    Ich besitze leider keine Ovi, aber die sollen ja echt toll sein.
    Wünsche dir also viele Erfolgserlebnisse mit deiner Ovi.
    Ganz liebe Grüße
    Marzena ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marzena,
      dann wirds aber Zeit,
      wenn du erst eine hast, wirst du dich fragen,
      wie du so lange ohne Eine auskommen konntest.
      Liebe GRüße
      Nähoma

      Löschen
  5. Liebe Eulelia´s,
    deine Einfädelgeschichte kenne ich nur zu gut,
    am Anfang bin ich fast verzweifelt und jetzt könnte ich es Blind,
    ich weiß leider nicht, was beim Blindnähen dann herauskommen würde.
    Dein Blog gefällt mir so gut, dass ich mich mal angehängt habe.
    Du darfst auch gerne bei mir reinschauen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe es auch das Ding einzufädeln... :-P LG

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn es blöd klingt: Übung macht den Meister. Irgendwann geht es dir ganz leicht von der Hand.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. ich hab ja schon ne ganze Weile eine Overlock..aber immer noch heidenrespekt vor Fadenwechsel..weil es nie auf Anhieb klappt...aber ich drück mich schon auch davor zu üben...lach..ich glaub auch..übung macht den Meister...glg emma

    AntwortenLöschen
  9. Meine Ovi und ich stecken auch noch in der Kennenlernphase. :-) Als sie bei mir ankam, habe ich das Garn einfach an die Demonstrationsfädchen geknotet und durchgezogen. Trick 17! :-) Mal sehen, wie ich mich anstelle, wenn mir das Garn reißt und ich richtig einfädeln muss. Dein Kissen finde ich jedenfalls schön fuchsig, und ich freue mich sehr, dass du es zu meiner Linkparty geschickt hast. Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen